Slider

Ringraumdichtung Fernwärme

Ringraumdichtung Fernwärme

 

Pressringdichtungen des Typs "SW" bzw. "SDW" werden zum gas- und wasserdichten Verschließen / Abdichten des Ringraums zwischen Fernwärmeleitungen in Futterrohren / Kernbohrungen eingesetzt. Durch das Anziehen der Sechskantmuttern wird das Elastomer von den Druckplatten verpresst, wodurch der Ringraum zwischen Mauerwerk und Rohrleitung dauerhaft dicht abgedichtet wird. Dadurch wird eine sichere und vor allem dauerhafte Abdichtung unter Wasserdruck erreicht, welche bei Bedarf jederzeit wieder lösbar ist.

 

Die beiden Pressringdichtungen vom Typ “SW“ (mit 40mm dickem Elastomer) und Typ “SDW“ (2x40mm) mit einer Härte von 35- 40° Shore A spielen gerade bei Fernwärmeleitungen ihre Stärken voll aus und berücksichtigen sowohl die Druckempfindlichkeit der Außenhülle als auch den Einfluss der Eigendynamik der Fernwärmeleitungen und haben genug Spielraum, um den thermischen Belastungen gewachsen zu sein. Damit sind Pressringdichtungen des Typs "SW" bzw. "SDW" ideal für die Abdichtung von Fernwärmerohren geeignet.

  • Abdichtung von Fernwärmeleitungen (Kunststoffmantelrohren)

  • dauerhaft, zuverlässige Abdichtung - selbst bei schwierigen Einbausituationen
  • extra weicher Elastomer mit 35 - 40° Shore A
  • Gas- und Wasserdichtigkeit durch MFPA-Leipzig geprüft
  • kurze Montagezeit
  • Aufnahme axialer Bewegungen
  • nachträglicher Einbau jederzeit möglich durch geteilte Ausführung
  • Schallisolierung sowie Schutz vor Nagetieren

Wir liefern alle Ausführungen in kürzester Zeit direkt aus laufender Produktion. Für nicht benötigte Öffnungen liefern wir auf Wunsch den Kern zum Verschließen gerne mit.

Alle Metallteile unserer Pressringdichtungen bestehen aus V2A-Edelstahl (1.4301), je nach Durchmesser mit einer Dicke von 3- 8 mm dicken Druckplatten. Wahlweise je nach Anwendungsfall bzw. Kundenwunsch fertigen wir in der Ausführungen V4A (1.4571). Die Gummidichtung sind aus EPDM / SBR gefertigt. Auf Wunsch setzen wir auch NBR, EPDM W270 (für Trinkwasser zugelassen), Silikon- oder andere Gummiqualitäten ein.