Slider

Zweiteilige Anbohrschelle zum Anbohren unter Druck

Die zweiteilige Anbohrschelle RS-2-A besitzt eine aufgeschweißte Rundmuffe und kann nach EN 10226 (vormals DIN 2999) mit Außen- oder Innengewinde geliefert werden. Diese Anbohrschelle eignet sich beispielsweise, um Druckmessfühler oder Absperrhähne an Rohre im laufenden Betrieb anzubringen.

Shortcodes Ultimate

  • Die RS-2A Anbohrschelle besteht aus zwei Teilen. Die Konstruktion entspricht dem Typ RS-2, jedoch mit einer aufgeschweißten Rundmuffe, mit Innen- oder Außengewinde nach EN 10226 (alt DIN 2999 ). Abhängig vom Schellenbereich können Gewinde von 1/2“ bis 4“ geliefert werden. Es ist möglich, Gewinde gemäß der ISO- oder DIN-Norm zu liefern.
  • Anbohrschellen mit Innen-/bzw. Außengewindeabgang können auf verschiedenen Rohrtypen montiert werden um z.B. Absperrhähne oder Druckmessfühler anzubringen. Die Montage ist gleich wie bei Typ RS-2. Die Baulänge beträgt wahlweise 150 bis 600 mm.
  • Für Rohrdurchmesser wie Typ RS-2 geeignet.
  • Toleranzbereich: Rohre bis Ø 88 - 855 mm = ca. 20 mm.
  • Wasser 16/10 bar, Gas 6/1 bar.
  • Die Dichtheit der Muffen-Schweißverbindung wird zu 100% werkseitig mit Luft unter Wasser geprüft.

wahlweise 150 bis 750 mm